Horst Kilian

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horst Kilian
Spielerinformationen
Voller Name Horst Kilian
Geburtstag 27. Juli 1944
Geburtsort Habelschwerdt, DeutschlandDeutschland Deutschland



Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.


Horst Kilian (* 27. Juli 1944 in Habelschwerdt (79 Jahre)) ist seit 1972 am Alsenweg in den unterschiedlichsten Bereichen der Nachwuchsarbeit tätig.

Funktionen

Horst Kilian kam in den 70er-Jahren zum SV Waldhof, als sein damals siebenjähriger Sohn Thomas begann, die Fußballschuhe zu schnüren. "Wir haben damals am Speckweg gewohnt und es lag nahe, zum SVW zu gehen" war die Entscheidung eher pragmatischer Natur.[1]

Horst Kilian ist bereits seit 1980 mehr oder weniger führend in der Jugendarbeit des SV Waldhof tätig. Unter Wilfried Gaul und Dr. Hans-Joachim Bremme war er bereits zweimal im Präsidium der Blau-Schwarzen vertreten. Für sein Engagement erhielt Kilian die Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold. Nicht nur der Aufbau einer Mädchenmannschaft gehören zu seinen Erfolgen, auch die Zusammenarbeit mit einer Schule für geistig behinderten Kindern ist eng mit dem Namen Horst Kilian verbunden.

Anfangs war Kilian als Betreuer der A-Jugend tätig. Er war sich auch nie zu schade, Spieler abzuholen und zum Training zu fahren. In dieser Zeit fiel auch das Finale um die Deutsche Meisterschaft 1996 gegen Borussia Dortmund.

Seit dem Einstieg von "Anpfiff ins Leben" mit der Einstellung von zwei Hauptangestellten, die sich um Schule, Ausbildung, Soziales etc. kümmern, bleibt für Kilian trotzdem noch genug Arbeit auf dem Tisch liegen. "Ich bin für die administrativen Dinge zuständig", heißt also Schiedsrichter für Jugendspiele bestellen, Spieler anmelden, Austritte und Kündigungen bearbeiten und sonstiges.[2]

Seit 2007 ist er Mitglied im Ehren- und Ältestenrat. Beruflich war Horst Kilian Personal- und Betriebsrat bei der Telekom.

Im November 2017 wurde Horst Kilian vom Verein für seine jahrzehntelange Tätigkeit für die SVW-Jugend zum Ehrenmitglied ernannt[3] und zwei Jahre später mit dem Ehrenbrief ausgezeichnet. „Ohne eure Basis könnten wir den Aufbau nicht gestalten“, unterstrich Präsident Bernd Beetz die Bedeutung der Mitglieder im derzeitigen Aufschwung des Vereins.[4]


Waldhof-Jugendleiter in Hamburg vom DFB geehrt
Horst Kilian im Club 100

Große Ehre für Horst Kilian: Der Jugendkoordinator des SV Waldhof ist für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in den "Club 100" aufgenommen worden. Vor dem WM-Qualifikationsspiel in Hamburg gegen Finnland ehrte der DFB im Rahmen der "Aktion Ehrenamt" erst zum zweiten Mal 100 um den Fußball besonders verdiente Personen. Kilian ist seit 1972 am Alsenweg in den unterschiedlichsten Bereichen der Nachwuchsarbeit tätig.

Weil sein Sohn Thomas unbedingt bei Waldhof Fußball spielen wollte, kam Kilian vor 37 Jahren zum SVW: "Ich habe anfangs als Betreuer und kurze Zeit als Interimstrainer gearbeitet. Irgendwann habe ich mich um die Jugendkasse gekümmert und so ging das immer weiter", erinnert sich der heute 65-Jährige. 1997 beerbte er als Jugendleiter Alfred Schäfer. Heute arbeitet Kilian eng mit der Führung des Jugendförderzentrums zusammen.

DFB-Chef Theo Zwanziger ließ es sich nicht nehmen, die Laudatio persönlich zu übernehmen und Ehrenspielführer Uwe Seeler, offizieller DFB-Pate der Aktion, meinte: "Ich erinnere mich noch aus meiner aktiven Zeit als Jugendlicher an die vielen Eltern, die unsere Trikots gewaschen, uns zu den Spielen gefahren oder Butterbrote geschmiert haben. Auch ich war für diese Dinge damals sehr dankbar." Horst Kilian, vom Fußballkreis Mannheim und dem SV Waldhof bereits mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, bedeutet die Würdigung des DFB sehr viel: "Das ist etwas sehr Schönes und - zugegeben - auch etwas ganz Besonderes", so der Mannheimer. robo

Quelle: Mannheimer Morgen 19. Oktober 2009

Einzelnachweise

  1. Ein Leben für die Waldhof-Familie morgenweb.de vom 27.7.2019, abgerufen am 25. Mai 2020
  2. Jugendleiter-Legende Horst Kilian sport-kuriermannheim.de vom 28.9.2019, abgerufen am 30. September 2019
  3. "Treue zum Verein ist wie eine Ehe" morgenweb.de vom 1.12.2017, abgerufen am 7. November 2020
  4. Lob für die gute Basis des Vereins morgenweb.de vom 22.11.2019, abgerufen am 22. November 2019


Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.