Borussia Dortmund

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borussia Dortmund
Vereinswappen von Borussia Dortmund
Basisdaten
Name Ballspielverein Borussia 09
e. V. Dortmund
Mitglieder 175.000 (Stand: 13. Mai 2023)
Präsident Reinhold Lunow
Geschäftsführung
(Komplementär-GmbH)
Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender)
(Sport, Kommunikation, Personal)
Thomas Treß
(Organisation, Finanzen & Facilities)
Carsten Cramer
(Vertrieb & Marketing, Digitalisierung)
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Edin Terzić
Spielstätte Signal Iduna Park
Plätze 81.365
Liga Bundesliga
2022/23 2. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund (kurz Borussia Dortmund oder BVB) ist ein Sportverein aus Dortmund, der am 19. Dezember 1909 gegründet wurde. Borussia ist der neulateinische Name für Preußen. Seine Fußballsparte nimmt „als Hauptsportart die hervorragende Stellung innerhalb des Vereins“[1] ein. Borussia Dortmund ist im Männerfußball einer der erfolgreichsten Klubs Deutschlands; neben acht deutschen Meisterschaften und fünf DFB-Pokalsiegen gewann der BVB 1966 den Europapokal der Pokalsieger (und damit als erster deutscher Verein überhaupt einen Europapokal) und 1997 die Champions League sowie im selben Jahr den Weltpokal. Die erste Herrenmannschaft spielt in der Bundesliga und belegt in der ewigen Tabelle den zweiten Platz.[2][3]

Obwohl Borussia Dortmund ursprünglich als Fußballverein gegründet wurde, besitzt der Klub auch eine Handball- und Tischtennisabteilung, deren erste Mannschaften ebenfalls höherklassig spielen, sowie eine Fan- und Förderabteilung, die die Belange der Anhänger des Vereins vertritt. Mit 175.000 Mitgliedern (Stand: 13. Mai 2023)[4] ist Borussia Dortmund der viertgrößte deutsche Sportverein und der fünftgrößte weltweit. Seit November 1999 sind die Lizenzspielerabteilung der Borussia, die zweite Mannschaft und die A-Jugend in die börsennotierte Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien ausgelagert, die zwischen dem 23. Juni 2014 und dem 20. September 2021 im SDAX gelistet war.


Statistik gegen Borussia Dortmund

Logo Vs.png Borussia Dortmund logo.png

Bisherige Bilanz gegen Borussia Dortmund

Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 14 6 3 5 14:21 -7 47 0 0 0
Pokalspiele 1 1 0 0 4:3 1 0 0 0 0
Testspiele 3 1 0 2 4:8 -4 0 0 0 0
gesamt 18 8 3 7 22:32 -10 48 0 0 0

Spielberichte und Details gegen Waldhof Mannheim


Bisherige Bilanz gegen Borussia Dortmund II

Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 6 2 1 3 7:13 -6 39 2 0 0
Pokalspiele 0 0 0 0 -:- 0 0 0 0 0
Testspiele 0 0 0 0 -:- 0 0 0 0 0
gesamt 6 2 1 3 7:13 -6 39 2 0 0

Spielberichte und Details gegen Waldhof Mannheim


Bekannte ehemalige Spieler und Trainer

Literatur

  • Matthias Kropp, Deutschlands große Fußballmannschaften, Teil 3: Borussia Dortmund. Agon Sportverlag, Kassel 1993. ISBN 3-928562-34-7.
  • Dietrich Schulze-Marmeling, Der Ruhm, der Traum und das Geld: Die Geschichte von Borussia Dortmund. Die Werkstatt, Göttingen 2005. ISBN 3-89533-480-4.
  • Gerd Kolbe und Dietrich Schulze-Marmeling, Ein Jahrhundert Borussia Dortmund, 1909 bis 2009. Die Werkstatt, Göttingen 2009, ISBN 978-3-89533-665-2.

Weblinks

 Commons: Borussia Dortmund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. vgl. § 2, Abs. 1 der Vereinssatzung. In: bvb.de
  2. Ewige Tabelle der Fußball-Bundesliga. In: bundesliga.de
  3. Die ewige Tabelle der Bundesliga. In: fussballdaten.de
  4. BVB begrüßt das 175.000. Vereinsmitglied. 2023-05-13


Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.