Lutz Hofmann

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lutz Hofmann
Spielerinformationen
Voller Name Lutz Hofmann
Geburtstag 4.September 1966
Geburtsort DeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 170 cm
Position Angriff
Vereinsinformationen karriereende
Vereine in der Jugend
07/1972–06/1980
07/1980–06/1984
DeutschlandDeutschland SV Rheingold Hamm
DeutschlandDeutschland Wormatia Worms
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1984 - 06/1986
07/1986 - 06/1987
07/1987 - 06/1988
07/1988 - 06/1990
07/1990 - 06/1992
07/1992 - 06/1993
07/1993 - 06/1996
07/1996 - 12/1999
01/2000 - 06/2001
DeutschlandDeutschland SV Rheingold Hamm
DeutschlandDeutschland Wormatia Worms
DeutschlandDeutschland VfR Mannheim
DeutschlandDeutschland VfR Bürstadt
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Mörlenbach
DeutschlandDeutschland TSG Pfeddersheim
DeutschlandDeutschland Ostova Osthofen
DeutschlandDeutschland TSG Pfeddersheim

20 (7)


52 (9)
Stationen als Trainer
07/1999 - 12/1999
07/2000 - 06/2001
07/2001 - 10/2001
01/2002 – 06/2003
07/2006 – 06/2009
07/2009 – 06/2010
03/2014 - 06/2014
DeutschlandDeutschland Ostova Osthofen
DeutschlandDeutschland TSG Pfeddersheim
DeutschlandDeutschland Wormatia Worms
DeutschlandDeutschland TuS Neuhausen
DeutschlandDeutschland Germania Eich
DeutschlandDeutschland Rhenania Rheindürkheim II
DeutschlandDeutschland Germania Eich

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 14. Juli 2020
2Stand: 17. September 2019

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Lutz Hofmann (* 4. September 1966 (57 Jahre)) ist ein ehemaliger deutscher Fussballspieler.

Karriere

Der Stürmer Lutz Hofmann kam nach dem Bundesligaabstieg 1990 vom VfR Bürstadt zum SV Waldhof Mannheim. In zwei Spielzeiten wurde Hofmann in 52 Ligaspielen sowie in 4 Spielen des DFB-Pokal eingesetzt. Insgesamt erzielte er dabei 10 Treffer für die Blau-Schwarzen. 1992 wechselte er zum SV Mörlenbach, von wo er nach Pfeddersheim und zu Ostova Osthofen weiterzog. In Osthofen gelang ihm 1998 der Aufstieg in die Landesliga.

Bei der TSG Pfeddersheim sowie für 3 Monate bei Wormatia Worms schaffte Hofmann als Spielertrainer den Übergang in das Trainergeschäft. Mit Pfeddersheim wurde er im Jahr 2000 Südwestpokalsieger.

Im Januar 2014 kehrte er dorthin zurück, wo derzeit seine beiden Söhne Ken und Robin kicken und wo er selbst einst als Trainer fungierte. Lutz Hofmann übernahm das Coaching beim Fußball-A-Ligisten Germania Eich.[1] Im November gab er sein Amt wieder ab.[2]

Bilder

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
2.Bundesliga 1990-1991 SV Waldhof Mannheim 30 7
DFB-Pokal 1990-1991 SV Waldhof Mannheim 2 0
2.Bundesliga Süd 1991-1992 SV Waldhof Mannheim 18 2
2.BL Süd Aufstiegsrunde 1991-1992 SV Waldhof Mannheim 4 0
DFB-Pokal 1991-1992 SV Waldhof Mannheim 2 1

Einzelnachweise

  1. Hofmann coacht die Germanen fupa.net vom 17.1.2014, abgerufen am 17. September 2019
  2. Spielbericht fupa.net vom 30.11.2014, abgerufen am 17. September 2019

Weblinks



Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.