Malte Karbstein

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malte Karbstein

Bild von Waldhof Mannheim
Spielerinformation
Geburtstag 30. Januar 1998
Geburtsort Neuruppin, DeutschlandDeutschland Deutschland
Spielberater Karl M. Herzog
Fuss links
Position Innenverteidigung
Vertrag 06/2026
Marktwert 150.000 €
Vereinsinformationen DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
Junioren
Jahre Station
0000–2011 DeutschlandDeutschland MSV Neuruppin
2011–2017 DeutschlandDeutschland Energie Cottbus
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
07/2016 – 06/2018 DeutschlandDeutschland Energie Cottbus 35 (2)
07/2018 – 06/2020 DeutschlandDeutschland Werder Bremen II 33 (3)
07/2020 – 01/2022 DeutschlandDeutschland Kickers Offenbach 48 (7)
07/2022 – DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim 30 (2)



Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Malte Karbstein (* 30. Januar 1998 (26 Jahre) in Neuruppin) ist ein deutscher Fußballspieler, der bevorzugt in der Innenverteidigung eingesetzt wird. Er steht beim SV Waldhof Mannheim unter Vertrag.

Karriere

Karbstein spielte in seiner Jugend beim MSV Neuruppin. 2011 kam er zum FC Energie Cottbus, wo er zunächst für die U-17 auflief. Ab 2015 spielte Karbstein für die A-Junioren in der A-Junioren-Bundesliga. In der Saison 2015/16 der 3. Liga war er mehrere Male im Kader der Profimannschaft. Am 22. April 2016 kam Karbstein zu seinem ersten Drittliga-Einsatz in der ersten Mannschaft, als er am 35. Spieltag für Michael Czyborra eingewechselt wurde. Insgesamt absolvierte er 43 Pflichtspiele für die erste Mannschaft des Vereins. In der letzten Drittligasaison kam Malte Karbstein zu keinem Einsatz und suchte eine neue sportliche Herausforderung.[1]

Am 29. August 2018 wechselte Karbstein zur Reserve des Bundesligisten Werder Bremen.[2] In zwei Jahren kam der 22-Jährige Mannschaftskapitän auf 33 Einsätze für die U23 der Grün-Weißen in der Regionalliga Nord. Dabei erzielte er drei Treffer.[3]

Zur Saison 2020/21 schloss sich Karbstein dem Südwest-Regionalligisten Kickers Offenbach an.[4] In Offenbach etablierte sich Karbstein sofort als unangefochtener Stammspieler und erzielte als Innenverteidiger in 41 absolvierten Partien, davon alle von Beginn an, ganze sieben Tore. Zuletzt stoppte Karbstein eine Sehnenverletzung, weshalb der Innenverteidiger in der Saison 21/22 nur auf sieben Einsätze in Offenbach kam. Auch wegen Meinungsverschiedenheiten bzgl. eines Probetrainings bei Hansa Rostock trennten sich die Wege.[5]

Im Sommer 2022 wechselte er zum Drittligisten SV Waldhof Mannheim.[6] „Wir haben Malte in den vergangenen Testspielen, im Training und im Trainingslager genau beobachten und testen können. Gemeinsam mit dem Trainerteam sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir mit Malte eine leistungsstarke Alternative für die Verteidigung finden konnten. Er ist zweikampfstark, hat eine gute Geschwindigkeit und kann mit seinem starken linken Fuß Impulse im Spielaufbau geben“, so Tim Schork, Geschäftsführer Sport des SV Waldhof Mannheim. [7] Nach Ende der Hinrunde fasste der „Mannheimer Morgen“ zusammen: "Der Schlaks aus Neuruppin wurde als Back-Up für die Innenverteidigung geholt - und erledigte seine Aufgabe bei seinen bisher fünf Einsätzen ordentlich. Im Oktober stoppten Knieprobleme den früheren Offenbacher, der aber auch im neuen Jahr auf seine Spiele kommen dürfte."[8] Ein halbes Jahr später resümierte der "Mannheimer Morgen": "Übernahm seine Rolle passabel, wenn Not am Mann war."[9]

Im Januar 2024 wurde - kurz nach dem Trainingslager in Side - sein Vertrag verlängert. "Malte bringt eine Physis mit, die uns im gesamten Defensivverhalten und insbesondere bei Luftduellen gut tut" kommentierte Tim Schork die Verlängerung.[10]

Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2022/23 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland 3. Fußball-Liga 13 0
2023/24 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland 3. Fußball-Liga
Total 13 0

Erfolge

  • Aufstieg in die 3. Liga 2018 mit Energie Cottbus

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Malte Karbstein wechselt an die Weser, fcenergie.de vom 29.8.2018, abgerufen am 30. Juni 2023
  2. Karbstein verlässt Cottbus in Richtung Werder Bremen II, liga3-online.de, abgerufen am 29. August 2018
  3. Karbstein wechselt nach Offenbach, werder.de vom 3.6.2020, abgerufen am 30. Juni 2023
  4. OFC verpflichtet Karbstein von Werder II.
  5. Karbstein ohne Zukunft beim OFC, ofc.de vom 14.6.2022, abgerufen am 30. Juni 2023
  6. Karbstein wird zur "leistungsstarken Alternative" beim SV Waldhof auf kicker.de vom 15. Juli 2022
  7. Malte Karbstein wechselt zum SV Waldhof Mannheim 07 auf svw07.de vom 15. Juli 2022, abgerufen am 30.6.2023
  8. Die Gewinner und Verlierer beim SVW mannheimer-morgen.de vom 16.11.2022, abgerufen am 3. Juli 2023
  9. Viele schlechte Noten beim SV Waldhof mannheimer-morgen.de vom 31.5.2023, abgerufen am 30. Juni 2023
  10. Karbstein verlängert auslaufenden Vertrag beim SV Waldhof Mannheim mannheimer-morgen.de vom 15.1.2024, abgerufen am 15. Januar 2024




Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.