Jannik Marx

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jannik Marx
Jannik Marx 14 15.jpg
Jannik Marx (2014-2015)
Spielerinformationen
Geburtstag 17. September 1996
Geburtsort Ludwigshafen, DeutschlandDeutschland Deutschland
Position linker Abwehrspieler
Marktwert 50.000 €
Vereine in der Jugend
0000–2015 DeutschlandDeutschland Ludwigshafener SC U19
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim U19
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/2014 - 06/2015
07/2015 - 06/2016
07/2016 - 07/2017
07/2017 - 06/2020
07/2020 - 06/2024
07/2024 -
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim U23
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim U23
DeutschlandDeutschland TuS Mechtersheim
DeutschlandDeutschland Wormatia Worms
DeutschlandDeutschland VfR Mannheim
26 (0)
0 (0)
20 (4)
79 (4)
107 (18)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 13. Juni 2024

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Jannik Marx (* 17. September 1996 (27 Jahre) in Ludwigshafen) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

Jannik Marx begann mit dem Fußball in der Jugend des Ludwigshafener SC. Im Sommer 2014 wechselte er in die U19 des SV Waldhof Mannheim, die zu der Zeit in der A-Jugend Bundesliga Süd/Südwest spielte.

Der 1,72 Meter große Abwehrspieler wechselte im Juli 2015 zum SV Waldhof Mannheim in die Regionalliga Südwest, wo er einen Jahresvertrag unterschrieb. Leider konnte er sich in der 1. Mannschaft der Blau-Schwarzen nicht durchsetzen und wurde nach Ablauf des Vertrags in die U23 des SV Waldhof Mannheim gesetzt.

Nach Ablauf der Saison wechselte Jannik Marx zum Oberligisten TuS Mechtersheim, wo er seinen Vertrag mehrmals verlängerte.[1]

Im Sommer 2020 ging es dann zum Oberligakonkurrenten Wormatia Worms, wo schon die Ex-Waldhöfer Ilias Tzimanis und Sandro Loechelt aktiv waren. Trainer Kristjan Glibo beschreibt ihn als robusten Spieler, der keinen Zweikampf scheut, aber auch technisch versiert ist und einen guten Abschluss hat.[2] Dem Aufstieg in die Regionalliga Südwest im Jahr 2022 folgte ein Jahr später der Abstieg in die bekannte Oberliga.[3] "Der Mittelfeldspieler ging mit Leistung voran und überzeugte als Leader mal vor der Abwehr, mal als Achter oder zuletzt sogar auch immer wieder als Aufbauspieler, der sich bei eigenem Ballbesitz zwischen die Innenverteidiger fallen ließ."[4]

Im Juni 2024 trennten sich dann die Wege. „Wir wollen seine Position anders besetzen und uns im Mittelfeld neu ausrichten“, erläuterte der Sportliche Leiter Aydin Ay. „Das ist eine rein sportliche Entscheidung, die nichts mit seinen Leistungen zu tun hat.“[5] Marx wäre gern bei seinem Verein geblieben und auch die Fans waren überrascht.

Kurz darauf meldete der Oberligist VfR Mannheim seine Verpflichtung. "Ich bin glücklich, dass die Verpflichtung im dritten Anlauf geklappt hat“,[6] hatte sich VfR-Sportdirektor Hakan Atik schon länger mit dem Spieler beschäftigt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jannik Marx verlängert beim TuS Mechtersheim rheinpfalz.de vom 14.12.2017, abgerufen am 10. Februar 2020
  2. Marx kommt im Sommer vom TuS Mechtersheim wormser-zeitung.de vom 5.2.2020, abgerufen am 10. Februar 2020
  3. Wormatia vor dem nächsten Umbruch mannheimer-morgen.de vom 29.6.2023, abgerufen am 29. Juni 2023
  4. Jannik Marx wäre gern bei Wormatia Worms geblieben fupa.net (aus Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung) vom 24.5.2024, abgerufen am 13. Juni 2024
  5. Ohne Jannik Marx in die neue Saison wormatia.de vom 22.5.2024, abgerufen am 13. Juni 2024
  6. Jannik Marx wechselt zum VfR Mannheim vfr-mannheim.de vom 13.6.2024, abgerufen am 13. Juni 2024




Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.