Angelo Gattermayer

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angelo Gattermayer

Bild vom SV Waldhof Mannheim
Spielerinformation
Geburtstag 6. Juni 2002
Geburtsort OsterreichÖsterreich Österreich
Nationalität OsterreichÖsterreich
Spielberater B360 Sports
Fuss rechts
Position Rechtes Mittelfeld
Rechtsaußen
linkes Mittelfeld
Vertrag 06/2026
Marktwert 250.000 €
Vereinsinformationen DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
Trikotnummer 23
Junioren
Jahre Station
2008–2014 OsterreichÖsterreich FK Austria Wien
2014–2016 OsterreichÖsterreich Floridsdorfer AC
2016–2021 OsterreichÖsterreich FC Admira Wacker Mödling
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
07/2020 – 12/2021 OsterreichÖsterreich FC Admira Wacker Mödling II 16 (6)
01/2022 – 07/2023 OsterreichÖsterreich FC Admira Wacker Mödling 39 (6)
07/2023 – DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim 1 (0)
02/2024 - 06/2024 → OsterreichÖsterreich SKU Amstetten (Leihe) 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2023– OsterreichÖsterreich Österreich U-21 2 (0)


2Stand: 20. Juni 2023

Angelo Gattermayer (* 6. Juni 2002 (21 Jahre)) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Gattermayer begann seine Karriere beim FK Austria Wien. Im März 2014 wechselte er zum Floridsdorfer AC. Zur Saison 2016/17 kam er in die Akademie des FC Admira Wacker Mödling. Im Oktober 2020 debütierte er gegen den FC Mauerwerk für die Amateure der Admira in der Regionalliga. Bis zum Abbruch der Regionalligasaison 2020/21 kam der Stürmer zu zwei Einsätzen.

Im Mai 2021 debütierte er für die Profis in der Bundesliga, als er am 32. Spieltag der Saison 2020/21 gegen den SCR Altach in der 81. Minute für Josef Ganda eingewechselt wurde. Für die Admira absolvierte er 14 Partien im Oberhaus, ehe er mit dem Klub 2022 in die 2. Liga abstieg. In dieser kam er dann in der Saison 2022/23 zu 25 Einsätzen, in denen er sechsmal traf. Im September 2022 wurde er für seinen Drehschuss gegen den Grazer AK mit dem "Tor des Monats" in Österreich ausgezeichnet. Meist kam er auf dem rechten Flügel zum Einsatz, agierte in einigen Partien aber auch als Linksaußen.[1] "In der abgelaufenen Saison ließ Angelo Gattermayer sein Talent mehrmals aufblitzen. Der 21-Jährige gehörte bei der Admira zu den wenigen Lichtblicken nach dem Abstieg in die Admiral 2. Liga."[2] lautete eine Kritik.

Angelo Gattermayer vertrag 23 24.jpg

Um seine körperlichen Voraussetzungen zu verbessern, fliegt er seit seinen ersten Schritten im Profifußball regelmäßig mit seinem Vater zu einem Coach nach Miami, wo er ein straffes Trainingsprogramm durchzieht. "Talent ist eine Voraussetzung, aber man muss mehr machen als andere, um sich durchzusetzen."

Zur Saison 2023/24 wechselte Gattermayer nach Deutschland zum Drittligisten SV Waldhof Mannheim. Sein Vertrag bei der Admira war ausgelaufen. Nach Informationen der Rhein-Neckar-Zeitung hätte Gattermayer in Österreich deutlich mehr Geld verdienen können. Nun verzichtet er auf Gehalt, um in Deutschland Fuß fassen zu können. "Er hätte in Österreich bleiben und dort auch in die erste Liga wechseln können. Aber er wollte unbedingt hier beim Waldhof seinen nächsten Schritt gehen", erklärt sein Berater Laurent Burkart von B360 Sports im RNZ-Gespräch."[3] Die Agentur berät auch Marco Höger.

„Mit Angelo haben wir einen hochinteressanten Spieler von uns überzeugen können, der eine sehr gute Saison gespielt hat. Er ist sehr dribbelstark im direkten Duell und bringt zudem auch eine gute Geschwindigkeit mit. Angelo ist ein Spieler, der mit seinen 21 Jahren schon viele Erfahrungen in Österreich gesammelt hat und den unbedingten Willen mitbringt, sich hier durchzusetzen. Wir freuen uns, dass er sich dazu entschieden hat, hier mit dem SVW seinen nächsten Karriereschritt gehen zu wollen“, so Tim Schork, Geschäftsführer Sport des SV Waldhof Mannheim 07. Sportdirektor Tim Schork hatte Gattermayer offenbar auch schon länger auf dem Schirm und beobachtet ihn schon seit rund zwei Jahren.

„Im Vorfeld habe ich ausschließlich positive Dinge über den SV Waldhof gehört. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mir gezeigt, dass Mannheim der ideale Ort ist, um die ersten Schritte außerhalb Österreichs zu gehen. Der Fußball in Deutschland und der 3. Liga ist sehr intensiv. Ich glaube, dass ich mich mit meiner Art und Weise sehr gut in diese Spielweise einfügen kann. Besonders freue ich mich auf das Carl-Benz-Stadion und unsere Fans, von denen ich bisher ausschließlich Gutes gehört habe“, so Angelo Gattermayer, Neuzugang des SV Waldhof Mannheim.[4]

Nach den ersten Eindrücken stellt er fest: "Es ist schon ein ganz anderer Fußball als in der 2. Liga in Österreich. Die Qualität in der Mannschaft ist unglaublich gut. ...“[5] Zu Saisonbeginn musste er dann auch einen Rückschlag verkraften und schaffte es nicht in den jweiligen Spieltagskader. „Angelo muss auch erst einmal richtig ankommen. Wichtig ist, dass er den Kopf oben lässt und positiv bleibt“, rät Trainer Rehm.[6] Im Februar wurde er bis zum Saisonende zum SKU Amstetten in die zweite österreichische Liga ausgeliehen.

Nationalmannschaft

Im Juni 2023 gab Gattermayer gegen Island sein Debüt für die U-21-Mannschaft.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Österreicher Gattermayer vor Unterschrift beim Waldhof? liga3-online.de vom 10. Juli 2023, abgerufen am 11. Juli 2023
  2. Admira-Leistungsträger liebäugelt mit Abgang laola1.at vom 27. Juni 2023, abgerufen am 11. Juli 2023
  3. Angelo Gattermayer kommt und verzichtet auf Geld rnz.de vom 10. Juli 2023, abgerufen am 11. Juli 2023
  4. U21-NATIONALSPIELER ANGELO GATTERMAYER WECHSELT AUS ÖSTERREICH ZUM SVW svw07.de, am 10. Juli 2023, abgerufen am 10. Juli 2023
  5. Waldhof-Transfercoup Angelo Gattermayer will in die Bundesliga mannheimer-morgen.de vom 17.7.2023, abgerufen am 17. Juli 2023
  6. Waldhof-Hoffnungsträger nur auf der Tribüne: Was ist los mit Gattermayer? mannheimer-morgen.de vom 23.8.2023, abgerufen am 29. August 2023

Quellen



Sie wollen hier in mehr als 20.000 Artikeln Ihre Werbung sehen? Schreiben Sie uns einfach an.